Inhalt

Bewertung: 0,0
16.11.2015 12:46 Uhr
Views1.838 Views

Schwere Bahnen, zwei Niederlagen und trotzdem gute Stimmung

Am Sonn­tag, den 15. No­vem­ber fand der dritte Punkt­spiel­tag der Ver­bands­klasse statt. In Del­men­horst konnte die erste Mann­schaft des Sport­keg­ler-Ver­eins Wunstorf zwar keine Punkte ho­len, hatte aber trotz­dem viel Spaß.

­Zunächst tra­ten die Gelb­blauen ge­gen den TSV Bre­mer­vörde 2 an. Bes­ter Spie­ler war Stef­fen Baertz mit 870 Holz, Axel Spod­zieja 850 er­brachte eine ähn­lich so­lide Leis­tung von 850 Holz. Henri Schroth (813) und Olaf Hat­ten­dorf (838) steu­er­ten zum Ge­sam­t­er­geb­nis von 3371 Holz bei, das al­ler­dings von der geg­ne­ri­schen Mann­schaft mit 3428 deut­lich ü­ber­bo­ten wur­de.

Im zwei­ten Spiel ge­gen den TSV Bre­mer­vörde 1 war der Ab­stand so­gar noch größer: Die Sport­keg­ler ver­lo­ren mit 3297 zu 3379 Holz. Es zeigte sich aber, dass die Neu­linge Henri Schroth (825) und Frie­del Baertz (795) ihre Sa­che auf den recht schwe­ren Bah­nen gar nicht schlecht mach­ten: Sehr viel mehr spiel­ten die lang­jäh­ri­gen Stamm­keg­ler Stef­fen Baertz (836) und Olaf Hat­ten­dorf (841) auch nicht.

So ver­ab­schie­de­ten sich die Wunstor­fer doch recht gu­ter Dinge von den Bah­nen, zu de­nen sie schon bald zurück­keh­ren wer­den, denn das nächste Punkt­spiel am 13. De­ze­me­ber fin­det wie­der in Del­men­horst statt. Dann wer­den die Wunstor­fer hof­fent­lich von ih­ren Er­fah­run­gen pro­fi­tie­ren und das Jahr 2015 gut ab­sch­ließen kön­nen.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: SKV Wunstorf
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Kegeln, Punktspiel, Sportkegler-Verein Wunstorf


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.