Inhalt

Bewertung: 0,0
05.02.2016 07:32 Uhr
Views1.873 Views

0:6 in Hannover

Am Sonn­tag, den 31. Ja­nu­ar, trat die erste Mann­schaft des Sport­keg­ler-Ver­eins Wunstorf in Han­no­ver zu zwei Punkt­spie­len in der Ver­bands­klasse an. Ge­gen den ers­ten Geg­ner, die zweit­plat­ziere KSG Wolfen­büt­tel, hat­ten die Gelb­blauen nicht den Hauch ei­ner Chan­ce. Olaf Hat­ten­dorf (837), Henri Schroth (804), Pa­trick Scha­de­witz (857) und Hans-Jür­gen Meier (841) lie­fer­ten nicht ge­rade die bes­ten Er­geb­nis­se. Der End­stand von 3339 zu 3498 Holz be­deu­tete das erste 0:3 des Ta­ges.

Im zwei­ten Spiel konn­ten sich Hans-Jür­gen Meier (850) und Olaf Hat­ten­dorf (860) zwar ver­bes­sern, ka­men ih­ren Ge­gen­spie­lern der SG Ha­meln je­doch nicht na­he. Axel Spod­zieja (837) und Pa­trick Scha­de­witz (843) kom­plet­tier­ten das Wunstor­fer Er­geb­nis zu 3390 zu 3483 Holz.

So muss­ten die Gelb­blauen am Ende des Spiel­ta­ges ernüch­tert wie­der in den Zug nach Wunstorf stei­gen. Be­vor es zum letz­ten Punkt­spiel am 20. März nach Bre­men geht, ste­hen aber noch Ver­eins­meis­ter­schaf­ten und Stadt­liga im Sport­ka­len­der, die die Stim­mung si­cher­lich wie­der he­ben wer­den.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: SKV Wunstorf
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Kegeln, Punktspiel, Sportkelger-Verein Wunstorf


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.