Inhalt

Bewertung: 0,0
06.03.2016 11:26 Uhr
Views2.244 Views

Stadtliga: Brauner Krengel und 8 Hoden für 9 Holz siegen

Am Mitt­wo­ch, den 2. März, fand das Fi­nale der Wunstor­fer Stadt­liga auf den Bah­nen des Sport­keg­ler-Ver­eins Wunstorf statt. Seit Mitte Sep­tem­ber 2015 hat­ten drei Sport­keg­ler- und vier Hob­by­mann­schaf­ten ein­mal pro Mo­nat um den Ti­tel gekämpft.

In der Wer­tung der Hob­by­keg­ler konnte sich der Braune Kren­gel mit 1369 Holz an der Spitze be­haup­ten. Mit ins­ge­samt 18 Punk­ten siegte die Mann­schaft vor Vollle Pullle (1355, 16 Punk­te) und Do­nar (1339, 15). Vier­ter wur­den die Böö­sen Oppas (1338, 11). Bes­ter Ein­zel­keg­ler ins­ge­samt war Heinz Schweer von der Sie­ger­mann­schaft mit 2755 Holz vor sei­nem Mann­schafts­kol­le­gen Die­ter Pe­salla (2743). Wolf­gang Spod­zieja (Bööse Oppas, 2724) er­reichte mit ei­nem Holz Vor­sprung Rang drei, Horst Ebe­ling (Do­nar, 2723) musste sich mit dem un­dank­ba­ren vier­ten Platz be­gnü­gen. Wal­ter Gö­di­ker (Do­nar, 2639) und Rein­hard Kor­pack (Bööse Oppas, 2552) schlos­sen sich an. Da es bei der Ein­zel­wer­tung keine Strei­ch­er­geb­nisse gibt, d.h. wer ein­mal nicht spielt, hat keine Chance mehr, wird auch der Schnitt ei­nes je­den Keg­lers ü­ber alle seine Spiel­tage aus­ge­rech­net. Hier ü­ber­zeugte Jür­gen Form von den Böö­sen Oppas mit ei­nem Schnitt von 77,63 auf zehn Wurf. Heiko See­gers (Vollle Pull­le, 77,0) stand dem kaum nach. Heinz Schweer er­zielte im Schnitt 76,53. Auch Heinz Win­kel­mann (Do­nar, 76,39) und Die­ter Pe­salla (76,19) er­reich­ten mehr als 76.

Wie er­war­tet bestätig­ten 8 Ho­den für 9 Holz ihre Führungs­po­si­tion in der Wer­tung der Sport­keg­ler. Mit 1387 Holz setzte sich die Mann­schaft am letz­ten Spiel­tag zwar nur knapp ge­gen Do Ka 99 (1382) durch, der Ge­samt­sieg stand je­doch nicht in Frage (16 v. 13 Punk­te). Die Frisch­linge er­reich­ten mit 1330 und 7 Punk­ten Platz drei. Span­nend hin­ge­gen war die Ein­zel­wer­tung, in der die drei Erst­plat­zier­ten bis zum letz­ten Wurf um den Ti­tel kämpf­ten. Am Ende setzte sich Pa­trick Scha­de­witz von 8 Ho­den für 9 Holz mit ins­ge­samt 2824 Holz und ei­nem Schnitt von 78,44 vor Ralf Kitz (Do Ka 99, 2820, 78,33) und Stef­fen Baertz (8 Ho­den, 2814, 78,17) durch. Die Frisch­linge An­dreas Hö­per und Frie­del Baertz (2690 und 2617) be­leg­ten die Plätze vier und fünf. Einen eben­falls her­aus­ra­gen­den Schnitt er­zielte Da­niel Theis von Do Ka 99 mit 78,0.

Im An­schluss an die Sie­ger­eh­rung der Stadt­liga 2016/16 ließen die Keg­ler den Abend noch gemüt­lich aus­klin­gen. Während die Hob­by­keg­ler nun eine ru­hi­gere Ku­gel schie­ben kön­nen, steht für die Sport­keg­ler noch das letzte Punkt­spiel der Ver­bands­klasse am 20. März in Bre­men an. Alle Er­geb­nisse auch un­ter htt­p://ww­w.ke­geln-in-wunstor­f.­de/­stadt­li­ga.­php.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: SKV Wunstorf
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Kegeln, Sportkegler-Verein Wunstorf, Stadtliga


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.