Inhalt

Bewertung: 0,0
09.03.2017 14:37 Uhr
Views496 Views

Löschwichtel im Eisenbahn-Wunderland Luthe

Feuerwehrnachwuchs beim MEC Luthe e.V.

In zwei Grup­pen hatte Kin­der­feu­er­wehr­war­tin Ste­fa­nie Oh­len­dorf ihre Schütz­linge ein­ge­teilt, da­mit sich der Nach­wuchs der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr (FFW) Lu­the in al­ler Ruhe die Mo­dell­ei­sen­bahn-An­la­gen des MEC Lu­the e.V. am Mitt­woch-Nach­mit­tag, den 08. März 2017 an­schauen konn­ten. Nur we­nige Schritte ent­fernt vom Sprit­zen­haus der FFW Lu­the er­war­te­ten die Mit­glie­der des Lu­ther Mo­dell­ei­sen­bahn-Clubs die „Löschwich­tel“, wie die sechs- bis zehn­jäh­ri­gen Jun­gen und Mäd­chen lie­be­voll von ih­ren großen Vor­bil­dern ge­nannt wer­den, und ihre Be­glei­tung im ers­ten Ober­ge­schoss des Dorf­ge­mein­schafts­haus Lu­the.
Trotz Um­bau­maß­nah­men konnte ein re­ger Zug­ver­kehr mit mo­der­nen ICEs und S-Bah­nen, mit Elek­tro­trieb­wa­gen und Bauzü­gen auf der 27 qm großen N-Spur-An­lage her­ge­stellt wer­den. Zu ent­de­cken wa­ren denn auch eine Draht­seil­bahn und eine Berg­bahn. LKWs und Au­to­busse fuh­ren – wie von Geis­ter­hand ge­lenkt – auf den Straßen. So­gar ü­ber einen Mo­dell-Feu­er­wehr­ein­satz in der Nähe des Rie­sen­ra­des auf dem Kir­mes­platz konnte ge­fach­sim­pelt wer­den.
Auf der di­gi­ta­len Mo­dul-An­lage – eben­falls in Spur­weite N – ge­stat­te­ten die „Fahr­dienst­lei­ter“ ih­ren Gäs­ten Zug­be­ein­flus­sun­gen ü­ber be­reit­ge­stellte Smart­pho­nes vor­zu­neh­men.
Gäste und Gast­ge­ber stimm­ten ü­be­rein: Dies war eine ge­lun­gene Ver­an­stal­tung, die al­len Spaß ge­macht und Ab­wech­se­lung in den All­tag ge­bracht hat.

Ingesamt 1 Mal überarbeitet, zuletzt am 06.04.2017 um 03:53 Uhr.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Jens-Peter Schütt
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Löschwichtel, MEC Luthe, Modelleisenbahn


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.